Kalender

Entstehungsgeschichte
Der Verein "Heimatmuseum Marienfeld e.V." ist am 12. März 1999 gegründet worden. Auf der Gründungsversammlung sind dem Verein 32 Personen beigetreten, zum Ende des Jahres 2001 zählt der Verein bereits 81 Mitglieder. Das Museum ist auf dem Hof Schürmann, Lutterstrang 30 – direkt am R1 gelegen – angesiedelt. Drei Räume, ehemalige Stallungen im Wirtschaftsteil, und eine Scheune stehen dem Museum heute zur Verfügung. Das Museum wurde am 12. September 1999 mit einem großen Rahmenprogramm eröffnet. Zur Freude aller Verantwortlichen konnten am Eröffnungstag rund 2.500 Besucher gezählt werden. Seitdem hat sich das Heimatmuseum zu einem heimatkundlichem Juwel entwickelt.

Überzeugen Sie sich davon!

Sammlungen
Zur Ausstellung gehören Geräte, Werkzeuge, Handwerkzeuge und Einrichtungsgegenstände des täglichen Bedarfs, mit denen früher gearbeitet wurde. Bei der Darstellung verschiedener Handwerksberufe sind schwerpunktmäßig Tischler, Schmied und Holzschuhmacher dargestellt. Es sind aber auch viele Handwerkzeuge anderer Berufe ausgestellt. Ein weiterer, großer Teil der Ausstellung widmet sich den landwirtschaftlichen Geräten. Eggen, Pflüge, Kartoffelsortierer, Kornreiniger, Strohschneider und vieles mehr gibt es zu besichtigen. Glanzstücke der Ausstellung sind ein Selbstbinder "IHC Mc Cormick" aus dem Jahr 1955 und eine Dreschmaschine "Westfalia EDK50/3590" – Baujahr 1941. Beide Geräte sind voll funktionstüchtig und wurden zur Museumseröffnung im Einsatz vorgeführt.

... zur Homepage

Otto Sewerin
Abt-Ferdinand-Straße 7
33428 Marienfeld

Tel.: (0 52 47) 8 01 68
Kontaktformular

Josef Schürmann
Lutterstrang 30
33428 Marienfeld

Tel.: (0 52 41) 34 01 75
E-Mail: info(at)heimatmuseum-marienfeld.de